Züger Reisen - für sorgloses Reisen     052 366 55 07 info@zueger-reisen.ch
Züger Reisen - für sorgloses Reisen     052 366 55 07 info@zueger-reisen.ch

Unser Ausflug nach Stockholm

Für unseren diesjährigen Geschäftsausflug entschieden wir uns für Schwedens Hauptstadt Stockholm, das „Venedig vom Norden“ oder die „schwimmende Stadt“.
Da wir für die Webseite und die Social Medien immer wieder Fotos benötigen, haben wir für uns ein Fotoshooting gebucht. Sowas kann man öfters in verschiedenen Städten buchen. Meist ist es eine Kombi mit Stadtführung und Fotografieren.

Stockholm – Hauptstadt von Schweden

Alljährlich machen wir im Team eine gemeinsame Städtereise.

Diesmal entschieden wir uns für den Norden, nach Stockholm. Da es mich bis jetzt eher in die wärmeren Breitengrade zog, schnupperte ich nun in Stockholm meine bis anhin nördlichste Luft.

Vorneweg… ich kann mir inzwischen gut vorstellen, dass es nicht bei diesem einen Mal bleiben wird.

Stockholm ist definitiv eine Reise wert.

Wir flogen Freitagabend mit der SAS Scandinavian Airlines ab Zürich nach Stockholm/Arlanda. Der Flughafen liegt ca 40km von der Stadt entfernt, die mit einer direkten Schnellbahn, dem Arlanda Express, in 20 Minuten erreicht wird. Da wir aber spätabends ankamen, liessen wir uns mit einem Privattransfer direkt vors Hotel fahren.

Fototour mit Patrik 

Für den nächsten Morgen hatten wir eine Fotoshootingtour gebucht. Der Guide erwartete uns um 10 Uhr beim Ryssgarden, den wir beqeum mit der U-Bahn erreichten.

Von hier aus begaben wir uns auf eine drei-stündige Fototour. Patrik führte uns durch die Altstadt und an die Hotspots, die man als Tourist gesehen haben muss, erzählte uns deren Geschichte und zeigte uns nebenbei wie wir mit unseren Handys gute Fotos schiessen konnten.

Unsere Highlights aber waren die verschiedenen Fotostopps, wo er uns einzeln und als Team fotografierte.

eine kleine Zusammenstellung der Fotos von unserem Fotoshooting mit Patrik von Cityphototour

Nachmittags besichtigten wir dann auf eigene Faust die kleinen Gassen und bestaunten die Auslagen der heimischen Künstler. Da und dort ergatterten wir ein kleines Mitbringsel in die Schweiz.

Mir hat Stockholm sehr gut gefallen. Es herrschte allgemein eine entspannte Ruhe. Weder auf den Strassen noch in der U-Bahn war Hektik zu spüren. Die Stadt verteilt sich auf 14 Inseln, weshalb man sie auch die «schwimmende Stadt» nennt. Insgesamt 57 Brücken verbinden die einzelnen Stadtteile.

Ein Drittel von Stockholm besteht deshalb auch aus Wasser, während ein weiterer Drittel öffentliche Parkanlagen ausmachen. Eindrücklich ist auch das neben einem Vergnügungspark gelegene Freilichtmuseum Skansen, eröffnet bereits 1924. Es ist sowas wie unser Freilichtmuseum Ballenberg beim Brienzersee.

Da wir das Skansen in der Nebensaison besucht hatten, waren leider noch nicht alle Häuser geöffnet. Trotzdem konnten wir wunderbare Eckchen entdecken.

Es gäbe noch viel mehr über diese Stadt zu zeigen und erzählen.
Und wir hatten noch lange nicht alles gesehen.
Falls Sie nun ebenfalls Lust auf Schwedens Hauptstadt bekommen haben, wüssten wir Ihnen auch ein paar Geheimtipps. Gerne erzählen wir Ihnen mehr!

Vreni mit Team